South West (von SFO nach LAS)

14 Tage Adventure-Trip

Neu
Unser Topangebot

3999 EUR

  • Min. 1 Teilnehmer
  • 14 Tage
  • Schwierigkeit:
  • Veranstallter:

Sie haben Fragen?

Rufen Sie uns an:
+49 341-48736670
Oder Schreiben Sie uns eine Nachricht:
Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Termine & Preise

Bitte wählen Sie Ihre Wunschreise aus

von bis Preis p.P. weitere Informationen
B 25.05.2024 07.06.2024 3999 EUR
Buchen
B 22.06.2024 05.07.2024 3999 EUR
Buchen
B 27.07.2024 09.08.2024 3999 EUR
Buchen
B 24.08.2024 06.09.2024 3999 EUR
Buchen
B 21.09.2024 04.10.2024 3999 EUR
Buchen

Informationen zu Ihrer Reise

  • Adventure-Trip mit höchstens 13 Gästen
  • Garantierte Durchführung ab 6 Gästen
  • Fahrten im klimatisierten Van
  • 11 Übernachtungen in Hotels, 2 Übernachtungen in rustikalen Zelt-Kabinen
  • 13 x Frühstück, 12 x Lunchpaket
  • Geführte leichte bis mittelschwere Wanderungen von 3-6 Stunden Dauer – kürzere oder längere Wanderungen und Spaziergänge werden auf Wunsch angeboten
  • Berühmte und abseits liegende Naturwunder entdecken
  • San Francisco mit geführter Stadtbesichtigung
  • Aktivitäten laut Reisedetails
  • Nationalparkgebühren und Eintrittsgelder
  • 224 m² Regenwald auf deinen Namen
  • Deutsch und Englisch sprechende Reiseleitung in internationaler Reisegruppe

Verlauf Ihrer Reise

1. Tag: Willkommen in den USA!

Willkommen in den USA und in San Francisco, das sich in einem weiten Bogen über die Küstenklippen am Ufer des Pazifiks erstreckt. Diese wunderschöne Stadt steckt voller Kontraste und bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten. In Eigenregie fährst du zu deinem Hotel und kannst danach die Beine hochlegen oder auf eigene Faust die Stadt erkunden.

Das Hotel Caza besticht durch seine hervorragende Lage im historischen Stadtteil Fisherman’s Wharf in San Francisco. Ruhig gelegen und trotzdem zentral gelangst du in nur wenigen Gehminuten an die Promenade. Die Zimmer sind modern und komfortabel ausgestattet und ermöglichen dir Entspannung nach einem Tag voller Erlebnisse. Ein kleiner Pool im Innenhof rundet das Hotelangebot ab.

Wichtig: Dein Hotelzimmer ist wie überall auf der Welt gegen 16 Uhr bezugsfertig. Falls du dein Zimmer schon früher beziehen möchtest, buchen wir gern ein Tageszimmer für dich. Frag uns einfach.

Die Fahrstrecke umfasst ca. 26 km.

2. Tag: San Francisco

Du hast hoffentlich gut geschlafen. Dein Guide erwartet dich und die anderen Mitreisenden um 8 Uhr in der Hotellobby. Es gibt erste wichtige Infos zur Tour, und dann beginnt deine Reise durch die wunderschönen Nationalparks der USA. Was gibt es Schöneres, als zu Fuß und mit den Cable Cars die Stadt zu erkunden? Diese Straßenseilbahn mit ihrem charakteristischen Design ist eine Seilbahn auf Schienen, die sich eindrucksvoll über die unzähligen steilen Hügel der Stadt ziehen lässt. Wir verbringen den Vormittag damit, Sehenswürdigkeiten wie den Union Square, Chinatown und Fisherman’s Wharf zu besuchen. Zu guter Letzt kannst du die Aussicht vom Coit Tower genießen. Anschließend erhältst du ein Tagesticket für die Cable Car und kannst so am Nachmittag die Stadt auf eigene Faust entdecken. Deine Reiseleitung kann dir beispielsweise eine Hafenrundfahrt, eine Besichtigungstour der berühmten Gefängnisinsel Alcatraz oder die Fahrt mit der Fähre zum beliebten Küstenstädtchen Sausalito empfehlen. Du wirst sicher einen großartigen Tag haben.

Das Hotel Caza ist auch heute deine Unterkunft.

Treffpunkt: Hotellobby um 8 Uhr Bitte bring zu diesem Treffen deine Reiseunterlagen und die Police deiner Auslandskrankenversicherung mit, da der Guide beides einsammelt. Du wirst auch darum gebeten, eine sogenannte »Waiver of Liability« auszufüllen und zu unterschreiben. Wenn du eine Allergie oder sonstige Anliegen hast, dann ist jetzt der Zeitpunkt gekommen, deinen Guide noch einmal darauf hinzuweisen. Wichtig: Falls du Alcatraz besuchen möchtest, buche bitte selbständig im Voraus für diesen Reisetag online ein Ticket (nach 15 Uhr ist ideal). Website hierfür: https://www.alcatrazislandtickets.com

Die Laufstrecke in San Francisco ca. 4-7 km und 100 Höhenmeter. Die Wanderzeit beträgt ca. 4–7 Stunden.

3. Tag: Die Golden Gate Bridge und Riesenmammutbäume bestaunen

Ein berühmtes Wahrzeichen San Franciscos fehlt noch. Über die Golden Gate Bridge verlässt du die Stadt und wenn du magst, kannst du sie auch zu Fuß überqueren. Anschließend brechen wir auf in den staunenswerten Hain der Riesenmammutbäume, der Giant Sequoias. Diese Bäume können bis zu 95 Meter hoch und 34 Meter breit werden und sind teilweise rund 3.000 Jahre alt. Du genießt eine entspannte Wanderung durch den beeindruckenden Wald dieser uralten Giganten. Der Yosemite-Nationalpark ist für seine weitläufige Landschaft sowie die große Artenvielfalt bekannt. 1984 wurde er sogar zum UNESCO-Weltnaturerbe ernannt. Es geht ins Curry Village, dein Quartier im Herzen des Yosemite Valley. Es ist der Mittelpunkt aller Aktivitäten im Tal und gewährt direkten Zugang zu allen Wanderwegen. In den sogenannten »Tent Cabins« wirst du zwei Nächte verbringen.

Das Zeltcamp im Curry Village liegt inmitten des Yosemite Valleys. Du übernachtest in den sogenannten »Tent Cabins«. Dies sind rustikale Hütten mit Betonboden, aber mit Wänden aus Zelttuch, ausgestattet mit Betten und Bettzeug und gemeinschaftlich genutzten Waschräumen. Inmitten des Nationalparks hast du hier direkten Zugang zu den Wanderpfaden und falls du den Half Dome besteigen möchtest (bitte beachte den Hinweis zur Beantragung eines Permits), kannst du direkt vom Zelt aus loswandern.

Die Fahrstrecke umfasst ca. 400 km.

4. Tag: Yosemite-Nationalpark erleben

Freu dich auf einen ereignisreichen Tag. Wenn du den Half Dome besteigen möchte, kannst du heute um 6 Uhr aufbrechen und dich der Herausforderung dieses Gipfels stellen. Oder du lässt zusammen mit dem Rest der Gruppe den Morgen ruhiger angehen und fährst zum Glacier Point, dem imposantesten Aussichtspunkt des Parks. Von hier lassen sich das Tal und der eindrucksvolle Felskegel des Half Dome bewundern. Drei in Länge, Schwierigkeit und Aussicht sehr unterschiedliche Routen beginnen hier: zwei führen ins Tal und eine entlang der Kante. Einige der Wanderungen werden ohne Reiseleitung durchgeführt. Nachmittags kannst du dich im Tal entspannen oder miete dir ein Fahrrad und besuche die Wasserfälle. Am Abend sucht deine Reiseleitung zusammen mit dir nach Bären und anderen Wildtieren im Tal oder empfiehlt dir tolle Fotomotive für den Sonnenuntergang.

Das Zeltcamp im Curry Village ist auch heute deine Unterkunft.

Wenn du eine Genehmigung für die Besteigung des Half Domes beantragen möchtest, dann gehe bitte auf folgende Homepage: https://www.nps.gov/yose/planyourvisit/hdpermits.htm Bitte beachte, dass die Permits ausgelost werden, du also keine Garantie auf ein Permit mit der Beantragung erhältst. Hinweis: Unter Umständen kann der Glacier Point aufgrund von Schneemassen nicht besucht werden. Deine Reiseleitung schlägt dann eine alternative Aktivität vor. Wichtig für den morgigen Tag: Der im Winter sehr schneereiche Tioga-Pass wird jedes Jahr je nach Wetterlage geöffnet. Üblicherweise kann man mit einer Öffnung Ende Mai rechnen, es kann aber auch (wie beispielsweise 2023) erst Ende Juli sein. Wenn der Pass geschlossen ist, wird ihn deine Gruppe entweder über den Süden oder Norden der Sierra umfahren. Hierbei muss mit einer deutlich längeren Fahrstrecke und Fahrtzeit gerechnet werden. Auch kann es passieren, dass du dann nicht in Mammoth übernachtest, sondern in Fresno oder Bakersfield.

Die Wanderstrecke Half Dome umfasst ca. 20 km und 1.500 Höhenmeter. Die Wanderzeit beträgt ca. 8–10 Stunden. Diese Wanderung findet ohne deine Reiseleitung statt. Weitere mögliche Wanderungen: Panorama-Trail (ab Glacier Point): 4–6 Stunden, ca. 12 km, Höhenunterschied: +200m/-900m 4-Mile-Trail: 4–5 Stunden, ca. 10 km, Höhenunterschied: -900m Sentinel Dome & Taft Point Loop: 4 Std, ca. 10 km, Höhenunterschied: +/-200m

5. Tag: Auf zum Mono-Lake

Wenn Zeit und Witterung es erlauben, besteigen wir den Lembert Dome, von dem aus die weite Sicht über die Tuolumne Meadows zu genießen ist. Du verlässt den Yosemite-Nationalpark (wenn er geöffnet ist) über den Tioga-Pass auf 3030 Meter Höhe und nach Überquerung des Gebirgskammes der Sierra Nevada erreichst du Mammoth. Dort erkundest du Mono Lake, einen der ältesten Seen dieser Erde, berühmt für seine weißen, von Thermalquellen gebildeten Kalktuffformationen.

Das Mammoth Mountain Inn ist ein Hotel inmitten der atemberaubenden Landschaft von Mammoth Lakes, Kalifornien. Mit seiner günstigen Lage am Fuße des Mammoth Mountain bietet es seinen Gästen einen leichten Zugang zu den Wanderwegen und der Natur. Du übernachtest in geräumigen und komfortablen Zimmern. Das hoteleigene Restaurant serviert lokale Gerichte.

Wichtig, falls der Tioga Pass geschlossen ist: Sollte der Tioga Pass noch nicht geöffnet sein und solltest du in Bakersfield oder Fresno übernachten, entfällt der Mono Lake. Zudem ist nicht garantiert, dass Zeit für den Lembert Dome sein wird, da heute eine lange Fahrtstrecke zurückgelegt werden muss.

Die Fahrstrecke umfasst ca. 200 km. Die Wanderstrecke Lemberts Dome umfasst ca. 8 km und +/-300 Höhenmeter. Die Wanderzeit beträgt ca. 3 Stunden.

6. Tag: Death-Valley-Nationalpark

Nach kurzer Fahrt erreichst du den Death-Valley-Nationalpark. Dieser Park steht in starkem Kontrast zum roten und grünen Ödland Utahs. Hier triffst du auf extreme Witterungsbedingungen und Temperaturen. Im Sommer können sie bis auf 50 °C klettern. Zudem ist Death Valley, in einem Grabenbruch liegend, der am tiefsten liegende Ort der westlichen Hemisphäre mit etwa 100 Metern unter dem Meeresspiegel. Wir erkunden die goldenen Sanddünen, die sich scharf von den kahlen braunen und schwarzen Berghängen abheben, Badwater mit seinen giftigen Quellen, den von Salzablagerungen gebildeten Devil’s Golf Course und die farbenprächtigen Felsgebilde am Zabriskie Point. Wenn es die Temperaturen erlauben, wanderst du mit deiner Reiseleitung durch die Badlands.

Das Longstreet Casino Hotel befindet sich an der Grenze zwischen Nevada und Kalifornien, nur unweit des Death-Valley-Nationalparks. Es bietet eine ideale Ausgangsbasis, um die atemberaubende Landschaft und die zahlreichen Aktivitäten der Region zu erkunden. Das Hotel verfügt über eine Vielzahl von komfortablen Zimmern sowie ein eigenes Casino. Im hoteleigenen Restaurant werden dir leckere Gerichte serviert, von traditioneller amerikanischer Küche bis hin zu internationalen Spezialitäten.

Die Fahrstrecke umfasst ca. 400 km. Die Wanderstrecke Badlands umfasst ca. 5 km und 200 Höhenmeter. Die Wanderzeit beträgt ca. 2–3 Stunden.

7. Tag: Durch die Wüste zum Grand Canyon

Danach geht die Fahrt gen Westen parallel zur berühmten Route 66 durch die heißen Wüsten Nevadas. Lehne dich zurück und lass die Landschaft entspannt an dir vorbeiziehen, bis du deine Unterkunft am Eingang des Grand-Canyon-Nationalparks erreichst. Der Grand Canyon gehört zum UNESCO-Weltnaturerbe und ist wohl der bekannteste Nationalpark im Westen der USA. Bei einem optionalen Helikopterrundflug (gegen Gebühr) hast du die Möglichkeit, dieses Naturwunder aus der Vogelperspektive zu betrachten.

Die Red Feather Lodge liegt südlich des Grand Canyon in Tusayan und bietet ihren Gästen einen bequemen Zugang zu den atemberaubenden Aussichtspunkten und Wanderwegen des Grand-Canyon-Nationalparks. Das Hotel verfügt über eine Vielzahl von komfortablen Zimmern, die alle mit modernen Annehmlichkeiten ausgestattet sind. Jedes Zimmer ist geschmackvoll eingerichtet und bietet einen erholsamen Rückzugsort nach einem ereignisreichen Tag voller Erkundungen.

Die Fahrstrecke umfasst ca. 500 km.

8. Tag: Grand Canyon

Du hast den ganzen Tag Zeit, um ihn an diesem erstaunlichen Ort zu verbringen. Obwohl der Grand Canyon von sehr vielen Touristen besucht wird, begegnet man nur wenigen Menschen auf den Wanderwegen. Entsprechend den Vorschriften des Parks darf deine Reiseleitung jedoch keine geführten Wanderungen anbieten und bringt dich nur in den Park. Du bekommst aber je nach deinen Vorlieben genügend Vorschläge für Wanderrouten. Sollte dir nicht der Sinn nach Wandern stehen, so gibt es im Nationalpark einige Shuttlebusse, die dich zu wunderschönen Aussichtspunkten bringen.

Die Red Feather Lodge ist auch heute deine Unterkunft.

Ob und wie weit du heute wanderst, hängt ganz von deinen Vorlieben ab.

9. Tag: Monument Valley

Du verlässt den Grand Canyon über den Ost-Eingang. Wir halten noch einmal an, um die Aussichtspunkte am Ostrand des Canyons zu sehen. Nun führt dich dein Weg durch die Painted Desert weiter zum weltberühmte Monument Valley des Navajo-Stammes. Zück deine Kamera, denn hier ragen gigantische Felskuppen und Tafelberge aus dem Tal in den blauen Himmel und bieten beeindruckende Fotomotive. Jahrzehntelang wurde diese Gegend von Hollywood als bevorzugte Filmkulisse genutzt. Wir empfehlen ganz besonders eine unvergessliche Jeep-Tour mit den Indigenen durch das Tal (optional und gg. Gebühr) zu abgelegenen Naturschönheiten wie Ear of the Wind und Big Hogan. Von hier aus erreichen wir den Lake Powell und übernachten in Page.

Das Quality Inn Page empfängt dich am Ortsrand von Page und bietet je nach Zimmertyp einen wunderschönen Ausblick auf die weitläufige Natur. Das 2 Sterne Hotel bietet sehr einfachen Komfort, punktet aber mit seiner Lage. Abgelegen vom Trubel des Ortes sind zahlreiche Restaurants und Cafés dennoch nach einem kurzen Spaziergang zu erreichen.

Die Fahrstrecke umfasst ca. 450 km.

10. Tag: Lake Powell

Der beeindruckende Lake Powell ist übrigens durch den Staudamm des Colorado Rivers entstanden. Hier erlebst du, wie das tiefe, blaue Wasser die schroffen, dunkelroten Felstürme spiegelt. Ein staunenswertes Farbspiel, welches unvergessliche Eindrücke hinterlässt. Ganz in der Nähe befindet sich der Antelope Canyon. Du hast sicherlich auch schon einmal Bilder dieses grandiosen Slot Canyon gesehen. Optional (und gg- Gebühr) kannst du dir diesen bei einer externen Führung genauer ansehen oder du bleibst mit deiner Reiseleitung in Page und setzt dich beispielsweise in ein gemütliches Café und beobachtest das Treiben. Im Anschluss wartet noch der Ausblick auf den Horseshoe Bend. Hier schlängelt sich der Colorado River in Form eines Hufeisens durch das Tal, bevor du am Nachmittag zum Bryce Canyon fährst.

Die Bryce View Lodge begrüßt dich in Bryce Canyon City, welches nördlich des Bryce-Canyon-Nationalparks liegt und somit einen guten Ausgangspunkt darstellt. Das 2-Sterne-Hotel bietet geräumige und komfortable Zimmer sowie einen Indoor-Swimmingpool mit Whirlpool. In der näheren Umgebung findest du Restaurants für ein amerikanisches Abendessen.

Die Fahrstrecke umfasst ca. 240 km.

11. Tag: Bryce-Canyon-Nationalpark

Der Bryce-Canyon-Nationalpark ist heute dein Ziel. Dieser ist vor allem für seine nach oben spitz zulaufenden roten Felsformationen bekannt und zählt für viele Besucher zu den schönsten Nationalparks der USA. Wir haben fast einen ganzen Tag, um diesen erstaunenswerten Park zu genießen. Wanderwege winden sich durch rote und rosa leuchtende Steintürme, die im Sonnenlicht glühen. Der Farbkontrast zwischen den roten Felsen, den grünen Pinien und dem blauen Himmel verzückt jeden Fotografen und Naturliebhaber. Dein Guide versucht hier mit dir entweder den Sonnenauf- oder Untergang zu erleben.

Das Ramada Inn St. George liegt inmitten der Stadt St. George in Utah südlich des Snow-Canyon-State-Parks und bietet einen guten Ausgangspunkt, um diesen oder auch den Zion-Nationalpark zu erreichen. Die Zimmer sind geräumig und geschmackvoll eingerichtet. Ein kleiner Pool sorgt, falls benötigt, für Erfrischung.

Die Fahrstrecke umfasst ca. 220 km. Die Wanderstrecke vom Bryce Point zum Sunset Point umfasst ca. 4 km und 300 Höhenmeter. Die Wanderzeit beträgt ca. 2–3 Stunden.

12. Tag: Zion-Nationalpark

Heute ist der Zion-Nationalpark unser Ziel. Dieser ist berühmt für seine fast senkrechten Sandsteinfelsen, die sich 800 Meter hoch in den blauen Himmel recken. Besonders beeindruckend ist, dass man nicht nur von oben in den Canyon hineingucken, sondern auch viel im Canyon selbst erleben kann. Du wanderst zu den Emerald Pools, wo zarte Wasserfälle über die roten Klippen fallen. Falls du noch zum Angels Landing aufsteigen möchtest, musst du zuvor ein Permit beantragen. Diese Genehmigungen werden ausgelost, ein Quäntchen Glück gehört also dazu. Hast du eins bekommen, steht dem Aufstieg nichts mehr im Wege. Du solltest jedoch schwindelfrei sein.

Das Ramada Inn St. George ist auch heute deine Unterkunft.

Wenn du eine Genehmigung für Angels Landing beantragen möchtest, dann gehe bitte auf folgende Homepage: https://www.nps.gov/zion/planyourvisit/angels-landinghiking-permits.htm Bitte beachte, dass die Permits ausgelost werden, du also keine Garantie auf ein Permit mit der Beantragung erhältst. Du kannst dich zu bestimmten Zeiträumen langfristig bewerben, es gibt aber auch oft noch einmal eine Verlosung am Vortag.

Die Fahrstrecke umfasst ca. 150 km. Die Wanderstrecke zu den Emerald Pools umfasst ca. 5 km und 200 Höhenmeter. Die Wanderzeit beträgt ca. 2–3 Stunden. Die Wanderstrecke inklusive des Aufstiegs zu Angels Landing umfasst ca. 8 km und 460 Höhenmeter. Die Wanderzeit beträgt ca. 4 Stunden.

13. Tag: Snow Canyon und Las Vegas

Du beginnst den Tag mit deiner letzten Wanderung und fährst dafür in den eher unbekannten Snow Canyon. Die Besonderheiten hier sind die vulkanischen Lava-Überreste und so wanderst du über versteinerte rote und weiße Sanddünen hin zu kleinen Lavahöhlen. Dann fährst du das letzte Stück deines Abendteuers bis nach Las Vegas - in der Stadt, die niemals schläft. Lass dich begeistern von all den Lichtern, Hotels und Casinos. Vielleicht hast du Lust, dir die berühmte Lichtshow des Springbrunnens vor dem Hotel Bellagio anzuschauen oder möchtest du einfach nur den Strip – die Hauptstraße Las Vegas – entlang spazieren? Oder du schaust in eins der zahlreichen Casinos rein und versuchst dein Glück. Besonders beeindruckend ist Las Vegas übrigens bei Nacht. Möchtest du noch ein Tage Tage hier bleiben, sprich uns gerne an und wir helfen dir, deine Reise individuell zu verlängern.

Das Mardi Gras Hotel empfängt dich im pulsierenden Las Vegas. Es ist nur wenige Minuten vom berühmten Las Vegas Strip entfernt gelegen und bietet dir den perfekten Ausgangspunkt, um alles zu erkunden, was diese faszinierende Stadt ausmacht. Die Zimmer sind komfortabel eingerichtet. Ein kleiner Pool bietet dir Erfrischung und falls du nicht mehr weit laufen möchtest, hat das Hotel auch ein Restaurant und ein Casino.

Die Fahrstrecke umfasst ca. 160 km. Die Wanderstrecke im Snow Canyon umfasst ca. 5 km und 100 Höhenmeter. Die Wanderzeit beträgt ca. 2–3 Stunden.

14. Tag: Abreise

Noch ein letztes Frühstück und dann heißt es leider schon wieder Abschied nehmen. In Eigenregie fährst du zum Flughafen und lässt die vielen Eindrücke und erlebnisreichen Tage noch einmal Revue passieren.

Die Fahrstrecke umfasst ca. 5 km.

(F) = Frühstück, (M) = Mittagessen, (L) = Lunchpaket, (A) = Abendessen

Leistungen zu Ihrer Reise

Enthaltene Leistungen

  • Adventure-Trip mit höchstens 13 Gästen
  • Garantierte Durchführung ab 6 Gästen
  • Fahrten im klimatisierten Van
  • 11 Übernachtungen in Hotels, 2 Übernachtungen in rustikalen Zelt-Kabinen
  • 13 x Frühstück, 12 x Lunchpaket
  • Geführte leichte bis mittelschwere Wanderungen von 3-6 Stunden Dauer – kürzere oder längere Wanderungen und Spaziergänge werden auf Wunsch angeboten
  • Berühmte und abseits liegende Naturwunder entdecken
  • San Francisco mit geführter Stadtbesichtigung
  • Aktivitäten laut Reisedetails
  • Nationalparkgebühren und Eintrittsgelder
  • 224 m² Regenwald auf deinen Namen
  • Deutsch und Englisch sprechende Reiseleitung in internationaler Reisegruppe

Nicht in den Leistungen enthalten

  • Linenflug mit Condor inkl. Rail&Fly in der 1. Klasse: ab 1.200 €
  • Einzelzimmer: 1.200 €

Hinweise & Zusatzinformationen zu Ihrer Reise

Hinweise

  • Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen (siehe Punkt 5 AGB) Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, so kann Chamäleon bis 28 Tage vor Reiseantritt vom Reisevertrag zurücktreten.